Musikverein "Heimatklang" Hütten
Musikverein "Heimatklang" Hütten

Herzliche Einladung!

Der Musikverein „Heimatklang“ Hütten lädt am 3. Dezember zum Jahreskonzert in die Gemeindehalle Willaringen ein. Beginn ist um 20:15 Uhr.

 

Mit dem Stück „Prayer of Ukraine“ wird das diesjährige Jahreskonzert eröffnet. Es soll die Verbundenheit zu den vom Krieg Betroffenen in der Ukraine ausdrücken. Aus der Feder des sehr populären Japaners, Satoshi Yagisawa stammt „Inspire!“, ein Originalwerk, das nicht nur die Musiker mit großer Spielfreude vortragen werden, sondern auch das Publikum aufhorchen lassen wird. Mit einer weiteren Originalkomposition von Philip Sparke „And Still, the Spirit“ erklingt ein zeitgenössisches Werk, das den Lebenszyklus der Mammutbäume in Nordamerika beschreibt. Dabei verwendet er einerseits Melodien und Harmonien, die uns sehr vertraut sein werden, andererseits aber auch sehr gegensätzlich erklingende Teile, die nicht leicht anzuhören sein werden. Bert Appermonts Choral-Variationen über „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ bildet den Höhepunkt und den Schluss des ersten Teiles. Dabei schreibt er in gekonnter Weise ein sehr vielfältiges Werk unter Verwendung der bekannten Weise. Kammermusikalische und solistische Teile wechseln sich ab mit gesamtorchestralen Klängen. Nach sehr vielfältiger Verarbeitung des Themas endet das Stück in einem mitreißenden Grandioso.

 

Der zweite Teil des Konzertprogramms beginnt traditionell mit einem Marsch  und einer Polka, diesmal mit besonders melodiösen Stücken, die Flüsse und Landschaften beschreiben. Ein erster Höhepunkt ist das Xylofonsolo „Die Hölzernen Teufel“, wobei der Solist Jonas Mosch sein flinkes Spiel auf diesem Instrument unter Beweis stellt. Mit „Pirates of the Caribbean“ und „West Side Story“ werden zwei sehr anspruchsvolle Unterhaltungstitel das Publikum begeistern. Durch den Einsatz des E-Basses wird das Orchester um eine Klangmöglichkeit erweitert und im sehr umfangreich besetzten Schlagwerk kommt eine Vielzahl an Schlaginstrumenten differenziert und effektvoll zum Einsatz. Es sind zwei Unterhaltungstitel, die dem Orchester sehr viel abverlangen, das Publikum aber in bester Weise unterhalten werden.

 

Unserem Dirigenten Markus Wagner ist es mit dem Programm einmal mehr gelungen, den unterschiedlichen Erwartungen der Zuhörer gerecht zu werden.

 

Nach Ehrungen werden in der Pause Lose für die reichhaltige Tombola verkauft. Wie gewohnt gibt es sehr viele attraktive und wertvolle Preise (z. B. Rundflüge vom Segelflugplatz). Für das leibliche Wohl ist wiederum bestens gesorgt.

 

Auf einen tollen Konzertabend und zahlreichen Besuch freuen sich alle Musikerinnen und Musiker des Musikvereins „Heimatklang“ Hütten.

Ausflug nach Wörgl (Tirol)

Fotos: Fabian Meroth, Willi Mosch, Christine Wagner

Nach 2 Jahren Pandemie sind wir an Fronleichnam zu einem ganz besonderen Abenteuer gestartet. Eine Busreise mit unserem Musikverein ins schöne Tirol. Ein Ausflug, der lange geplant, verschoben, neu geplant und dann tatsächlich stattfinden konnte. Nach ein paar Stunden Busfahrt war das erste Etappenziel schon erreicht. Im Silberbergwerk in Schwaz wurden alle in passende silberne Mäntel gekleidet und mit dazugehörendem Schutzhelm ausgestattet, bevor wir mit der Bahn ins kühle Innere des Bergs gefahren sind. Dort haben wir sehr Vieles über den Bergbau und die Region gelernt. Anschließend hatten wir nach weiteren 30 Minuten Busfahrt unseren Zielort Wörgl erreicht, wo wir den Abend nach einem leckeren Abendessen gemütlich ausklingen ließen.

 

Wenn man in Tirol ist, muss man auf einen Berg! Gesagt, getan. Am Freitag wurden wir von unserem Busfahrer nach Hopfgarten gefahren. Von dort konnte jeder nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad den Gipfel der Hohen Salve erklimmen. Die meisten Mitglieder sind die erste Etappe mit der Bergbahn gefahren und haben von dort tolle Wanderungen unternommen. Ein paar Sportskanonen sind von ganz unten aufgestiegen.  Der Ausblick war atemberaubend. Zurück ging es für alle mit der Seilbahn. Die Tour ging weiter nach Kitzbühel auf einen Stadtrundgang und ein Eis. Zurück in Wörgl haben wir bei einem der Hotels, in welchem wir untergebracht waren, ein kurzes Platzkonzert gespielt. Manchem im Publikum war es zu kurz und wir wurden mit einer Runde kühler Getränke für unsere Zugabe belohnt. Nach dem Konzert gab es ein leckeres Abendessen. 

 

Ein warmer Sommertag verlockt geradezu zu einem Ausflug an einen kühlen See. Und so haben wir auf dem Achensee eine Schiffsfahrt unternommen. Zugegeben, der Achensee war schon sehr kühl. Dennoch haben ein paar von uns bei unserem Zwischenstopp ein Bad im See unternommen. Nach der Schiffsrundfahrt ging es weiter nach Pertisau zur Gramaialm, mitten im Naturschutzgebiet Alpenpark Karwendel. Hier war für jeden etwas dabei. Ein Spielplatz und ein Streichelzoo für Jung und Alt, ein großartiges Restaurant sowohl für Hungrige, als auch für Liebhaber toller Innenausstattung, Wanderrouten für sehr sportliche und für diejenigen, die einfach nur einen kleinen Spaziergang unternehmen wollten. Die Zeit verging wie im Flug. Zurück in Wörgl haben wir am Abend den Biergarten unsicher gemacht.

 

Und schon war es Sonntag. Wir mussten wieder nach Hause fahren. Aber natürlich nicht auf dem direkten Weg, da wir den ganzen Tag Zeit hatten. Auf unserem Heimweg ließ sich ideal eine Brauereibesichtigung bei der Bier-Erlebniswelt Starkenberger in Tarrenz einbauen. Die außergewöhnliche Brauerei wurde in einem Schloss gegründet und wird noch heute in denselben Gebäuden betrieben. Die Führung war sehr interessant. Neben Infos rund ums Bierbrauen konnten wir auch das stillgelegte Bierbad besichtigen. Informativ war auch der geschichtliche Zusammenhang von Brauerei, politischer und gesellschaftlicher Entwicklung sowie landschaftlichen Gegebenheiten. Der Abschluss der Führung war eine Bierverköstigung im alten Ritterkeller des Schlosses.

 

Zuhause angekommen waren alle glücklich über diesen schönen Ausflug und voller Dank an unsere Vorstandschaft, die den Ausflug und das Programm organisiert hatte.

 

DANKE!

Es ist Zeit DANKE zu sagen.

DANKE an unser tolles Publikum an unserem Frühschoppenkonzert vor zwei Wochen für euer Kommen!

DANKE an unsere langjährigen Mitglieder Daniela Allgaier und Bernhard Kiefer. Wir freuen uns, dass die verdienten Ehrungsurkunden, auch von Verbandsseite, nun endlich in offiziellem Rahmen übergeben werden konnten!

Euer Musikverein „Heimatklang“ Hütten

Fotos: Adrian Gutmann

Herzliche Einladung!

Freuen Sie sich auf einen bunten Blumenstrauß aus traditioneller und moderner Unterhaltungsmusik sowie unterhaltenden Konzertstücken.

 

Ihr Musikverein „Heimatklang“ Hütten

Neue Ausblidungskurse

Jetzt informieren oder anmelden!

 

► Alle Infos zur Ausbildung und zu den Instrumenten gibt es bei jedem Ansprechpartner der Vereine (Markus Wagner - jugendleiter@musikverein-huetten.com) oder auf der Homepage der Bläserjugend Hotzenwald www.bj-hotzenwald.de

► Anmeldung:
Zur Anmeldung bitte das BJH Formular der MUSÄK ausfüllen (Download auf unserer Webseite). Unterschriebenes Formular per E-Mail zusenden oder persönlich bei einem Ansprechpartner abgeben.

► Zusatzangebot:
Bei Teilnahme an der Orchesterklasse (3. Klasse) der Grundschule bitte vor den Sommerferien in der Schule separat anmelden und das BJH-Anmeldeformular nach den Ferien in der Schule vorzeigen.

Rückblick 1. Mai - Dankeschön

 

Bei frischen Temperaturn aber schönem Wetter konnten wir nach zweijähriger Pause den Mai wieder musikalisch begrüßen. An verschiedenen Stationen spielten wir für unsere Einwohner neben dem Mailied Märsche und Polkas. Wir bedanken uns bei unseren Gönnern für die Spenden und den Familien, die uns bewirtet haben. Zum Abschluss spielten wir beim Maihock der Feuerwehr beim Gerätehaus ein kleines Konzert zur Freude der zahlreichen Gäste. Es war schön zu sehen, wie die Vereinsaktivitäten im Dorf unverändert großen Anklang finden.

 

Euer Musikverein „Heimatklang“ Hütten

https://www.instagram.com/mv_huetten/

Druckversion | Sitemap
© Musikverein "Heimatklang" Hütten e.V.